• Startseite

SC Preußen Münster – 1. FC Kaiserslautern

SC Preußen Münster – 1. FC Kaiserslautern
Samstag, 03.08.2019

14:00 Uhr

Preußenstadion

 

Nachdem unsere Mannschaft am Dienstag in der englischen Woche ein Unentschieden gegen Ingolstadt zu Hause geholt hatte, mussten wir also heute in Münster gewinnen um sich oben etwas mehr festzusetzen.

Morgens ging es früh mit dem Bus in Richtung Münster los. Wie eigentlich auf jeder Auswärtsfahrt ist die Stimmung immer gut. Nach ein paar Zwischenstopps kamen wir ohne Stau nach Münster und wurden von der Polizei noch auf der Autobahn abgefangen. Diese begleiteten uns dann in Richtung Stadion.

Nachdem wir noch kurz auf die Stadionöffnung warten mussten ging es dann auch schon in den Block. Zuerst war man sich uneinig in welchem der zwei Gästeblöcke man gehen sollte, allerdings entschied man sich aufgrund des neuen Zaunes in Münster in den größeren Block zu gehen, da man dort einfach mehr Platz hatte um die Zaunfahnen zu hängen und somit konnte man auch die ersten Reihen im Block freilassen.

An dieser Stelle möchte ich mal ganz kurz Erwähnen das ich noch keinen dümmeren Zaun gesehen habe wie der in Münster. Ich glaube wir haben noch nie so lange gebraucht um die Zaunfahne aufzuhängen. Resultat nachdem die Zaunfahne hing, war ein aufgerissener Daumen aufgrund des Zaunes. Somit war auch die verbleibende Zeit bis zum Anpfiff nicht mehr all zu lange.

Nachdem das Spiel losging wurde jedem klar, dass es wieder ein schlechtes Spiel vom FCK wird. Nichts desto trotz gingen wir durch einen Schuss von Pick kurz vor der Halbzeitpause in Führung. (Endlich schießt halt auch mal jemand auf das Tor – mit etwas Glück trifft man dann auch – so war es endlich mal!) Nach der Halbzeitpause hatten wir eine extrem gute Chance 2:0 in Führung zu gehen, da wir einen Elfmeter bekamen. Leider wurde dieser Elfmeter verschossen. Der Torwart hatte den Ball gefangen und schoss den Ball direkt danach weit nach vorne. Was dann folgt ist eigentlich unglaublich… Man wird nach einem Elfmeter ausgekontert und fängt sich das 1:1. Wenn schon ein Innenverteidiger den Elfmeter schießt sollte hinten vielleicht durch einen Mittelfeldspieler der fehlende Mann ersetzt werden oder man foult den Gegner im Mittelfeld das man Gelb bekommt anstatt sich den Konter zu fangen… Nichts desto trotz gingen wir in der 75. Spielminute durch Thiele mit 2:1 in Führung. Ein Tor das wirklich schön rausgespielt war. Die Euphorie hielt aber nur knapp 2 Minuten an. In der 77. Minute hieß es schon 2:2. Tor für Münster. Einfach unglaublich… Und in der 85. Spielminute fängt man sich das 3:2 weil unser Torhüter den Ball wieder fallen lässt. Es ist einfach unfassbar bitter so ein Spiel auf diese Art und Weise aus den Händen zu geben und dazu noch zu verlieren…

Etwas enttäuscht ging es nach Spielende dann wieder zurück in die schöne Pfalz.

Allerdings lassen wir uns durch die Niederlage in Münster nicht die Vorfreude auf das Derby am Samstag gegen den Karnevalsverein nehmen.

Bis dahin wünschen wir euch allen eine schöne Woche. Auf geht’s zum Derbysieg!

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE

Drucken E-Mail

SC Preußen Münster – 1. FC Kaiserslautern

SC Preußen Münster – 1. FC Kaiserslautern
Samstag, 03.08.2019

14:00 Uhr

Preußenstadion

 

Nachdem unsere Mannschaft am Dienstag in der englischen Woche ein Unentschieden gegen Ingolstadt zu Hause geholt hatte, mussten wir also heute in Münster gewinnen um sich oben etwas mehr festzusetzen.

Morgens ging es früh mit dem Bus in Richtung Münster los. Wie eigentlich auf jeder Auswärtsfahrt ist die Stimmung immer gut. Nach ein paar Zwischenstopps kamen wir ohne Stau nach Münster und wurden von der Polizei noch auf der Autobahn abgefangen. Diese begleiteten uns dann in Richtung Stadion.

Nachdem wir noch kurz auf die Stadionöffnung warten mussten ging es dann auch schon in den Block. Zuerst war man sich uneinig in welchem der zwei Gästeblöcke man gehen sollte, allerdings entschied man sich aufgrund des neuen Zaunes in Münster in den größeren Block zu gehen, da man dort einfach mehr Platz hatte um die Zaunfahnen zu hängen und somit konnte man auch die ersten Reihen im Block freilassen.

An dieser Stelle möchte ich mal ganz kurz Erwähnen das ich noch keinen dümmeren Zaun gesehen habe wie der in Münster. Ich glaube wir haben noch nie so lange gebraucht um die Zaunfahne aufzuhängen. Resultat nachdem die Zaunfahne hing, war ein aufgerissener Daumen aufgrund des Zaunes. Somit war auch die verbleibende Zeit bis zum Anpfiff nicht mehr all zu lange.

Nachdem das Spiel losging wurde jedem klar, dass es wieder ein schlechtes Spiel vom FCK wird. Nichts desto trotz gingen wir durch einen Schuss von Pick kurz vor der Halbzeitpause in Führung. (Endlich schießt halt auch mal jemand auf das Tor – mit etwas Glück trifft man dann auch – so war es endlich mal!) Nach der Halbzeitpause hatten wir eine extrem gute Chance 2:0 in Führung zu gehen, da wir einen Elfmeter bekamen. Leider wurde dieser Elfmeter verschossen. Der Torwart hatte den Ball gefangen und schoss den Ball direkt danach weit nach vorne. Was dann folgt ist eigentlich unglaublich… Man wird nach einem Elfmeter ausgekontert und fängt sich das 1:1. Wenn schon ein Innenverteidiger den Elfmeter schießt sollte hinten vielleicht durch einen Mittelfeldspieler der fehlende Mann ersetzt werden oder man foult den Gegner im Mittelfeld das man Gelb bekommt anstatt sich den Konter zu fangen… Nichts desto trotz gingen wir in der 75. Spielminute durch Thiele mit 2:1 in Führung. Ein Tor das wirklich schön rausgespielt war. Die Euphorie hielt aber nur knapp 2 Minuten an. In der 77. Minute hieß es schon 2:2. Tor für Münster. Einfach unglaublich… Und in der 85. Spielminute fängt man sich das 3:2 weil unser Torhüter den Ball wieder fallen lässt. Es ist einfach unfassbar bitter so ein Spiel auf diese Art und Weise aus den Händen zu geben und dazu noch zu verlieren…

Etwas enttäuscht ging es nach Spielende dann wieder zurück in die schöne Pfalz.

Allerdings lassen wir uns durch die Niederlage in Münster nicht die Vorfreude auf das Derby am Samstag gegen den Karnevalsverein nehmen.

Bis dahin wünschen wir euch allen eine schöne Woche. Auf geht’s zum Derbysieg!

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE

Drucken E-Mail

FV Dudenhofen - 1.FC Kaiserslautern

Mittwoch, den 03.04.2019 um 19:30 Uhr im Südwest-Stadion

FV Dudenhofen - 1.FC Kaiserslautern - 1:2 (0:0)

(Bericht vom Moritz)

Früh abends ging’s nach Ludwigshafen, Nach einem doch sehr regnerischen Tag, trafen wir uns 2 Stunden vor Spielbeginn an einer Straßenbahnhaltestelle. Von dort aus ging es geschlossen zum Stadion. Am Stadion sind wir patsch nass angekommen, dort traf man sich mit den letzten Nachzüglern und es wurde dann noch ein wenig die Zeit verquatscht bis das Stadion öffnete. Heute habe ich mal eine ganz ungewohnte Aussicht aufs Spiel. Ich habe bei dem heutigen Spiel mal die Chance bekommen mich als Fotograf zu beweisen und das Spiel zu verfolgen. Dies war für mich sehr ungewohnt ich bin hin und her gelaufen um Bilder zu machen. Hab dabei den Block hinter mir gehört und habe mir einfach nur gedacht hmm soll ich mitsingen oder einfach weiter Bilder machen? Naja, im Endeffekt hatte ich mich dazu entschlossen die Bilder weiter aufzunehmen, trotz dem schlechten Wetter. Ich hatte ja ein super Regenschirm Halter!

Nun widme ich mich mal dem Text zum Spiel. Naja was soll ich sagen, der FV Dudenhofen hat das Spiel seines Lebens gemacht. Kampf, Wille, Leidenschaft, jeder hat für den anderen mitgekämpft. Was soll ich Groß über unseren FCK sagen, ausser das das Spiel SCHLECHT war, trotz eines 2:1 Sieges. Das wars aber dann leider auch. Naja egal, wir sind weiter!!

Ein Herzlichen Dank geht vom ganzen Fanclub nochmal an das ganze Team vom FV Dudenhofen vielen Dank für die Pressetickets. In Anbei sind die ganzen Bilder die aufgenommen wurden.

 

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE 

eure Red Fanatics

Drucken E-Mail

KFC Uerdingen - 1.FC Kaiserslautern

Freitag, den 29.03.2019 um 19:00 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena

KFC Uerdingen - 1.FC Kaiserslautern - 2:4 (1:2)

 (Bericht vom Ossi)

Tradition schlägt den Russen :-) Mehr gibt´s da nicht zu sagen :-)

 

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE 

eure Red Fanatics

Drucken E-Mail

Sportfreunde Lotte - 1.FC Kaiserslautern

Samstag, den 16.03.2019 um 14:00 Uhr im FRIMO Stadion

Sportfreunde Lotte - 1.FC Kaiserslautern - 0:2 (0:0)

 (Bericht von Bohni)

Eine Auswärtsfahrt ist schön, eine Auswärtsfahrt ist lang ...

Wie immer ging es somit auch an diesem morgen früh los Richtung Lotte. An sich war es für die Mannschaft fast schon Pflicht, die Sportfreunde aus Lotte volle Lotte wegzufegen :-)

Nachdem wir von der Autobahn heruntergefahren sind und in Richtung Stadion fahren wollten, wurden wir allerdings von der Polizei aufgehalten. Zuerst hieß es, dass die Parkplätze für die Busse wo ganz anders sind. Also einmal rumdrehen und dann in die richtige Richtung, Richtung "Gästeparkplätze" fahren. Ein Gästeparkplatz mitten auf einer Landstraße ist auch mal was Neues. Über einen Feldweg, an einem Kuhstall vorbei, mussten wir im Regen Richtung Stadion laufen. Ein netter Geruch zog durch die Nasen und bevor man am Stadion war, war man auch schon wieder von oben bis unten nass. "ALLES FÜR DEN VEREIN"

Nachdem man im Stadion war, entschieden wir uns nicht in den eigentlichen Gästeblock zu gehen, der eigentlich vorgesehen war, sondern in den danebenliegenden, weil da mehr Platz war und besser überdacht. Nachdem das ganze Material aufgebaut war, wurde ein neues Lied angestimmt

Hört ihr die Kurve schrei´n, Alles für den Verein, Wir lassen dich nie im Stich, Lautern wir lieben dich!

Nach dem Anpfiff verlor man wieder jegliche Hoffnung auf ein ordentliches Spiel unserer Mannschaft. Wie immer schadete das allerdings nicht unserem Support, Nachdem Lotte allerdings ab der 70.Spielminute mit einem Mann weniger spielte, dauerte es noch 16 Minuten bis das 0:1 fiel. Ach, der Herr Thiele hat das Tor geschossen. War bestimmt ein Versehen. Glücklicherweise schafften wir es, das Spiel noch vor Abpfiff mit dem 0:2 für uns zu entscheiden. Die Erleichterung war im ganzen Block zu spüren.

Nach dem Abpfiff wurde mit der Mannschaft noch kurz gefeiert. Nichts desto trotz steht am Sonntag unsere Mannschaft ein harter Brocken gegenüber. Der Tabellenführer kommt auf den Betze. Zu mindestens ein Unentschieden wäre traumhaft, um nicht wieder den Anschluss an die oberen Plätze zu verlieren.

Vielleicht schafft es unsere Mannschaft. Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Woche.

 

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE 

eure Red Fanatics

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.