Wir, der 1.FCK-Fan-Club Red Fanatics, sind stolz darauf die Roten Teufel zu unterstützen. Sowohl auf den Rängen als auch abseits der Spieltage engagieren wir uns für den Verein.
Durch leidenschaftliche, ehrliche und erlebnisreiche Unterstützung wollen wir Freude, Faszination und Begeisterung vermitteln.

Gegründet haben wir uns am 30.05.2010 mit damals 11 Mitgliedern. Im Jahr 2013 haben wir uns in das Vereinsregister eintragen lassen und führen seit dem den Zusatz "e.V."

Als Gemeinschaft identifizieren wir uns mit den hier formulierten Zielen und Werten.

Kritische Äußerungen sind jederzeit willkommen. Andere Meinungen müssen nicht deckungsgleich mit unserer Meinung sein, werden aber dennoch respektiert. Nur das Leben im ständigen Dialog bringt uns weiter, nur miteinander sind wir stark und können uns weiterentwickeln. Gewalt sowohl gegeneinander, als auch untereinander hat bei uns weder im Stadion noch neben dem Feld freien Raum.

Unsere Anfeuerung ist der Situation auf dem Feld angepasst, wir versuchen in jedem Spiel unser Bestes zu geben und die Mannschaft auf dem Feld zu unterstützen. Wir wollen feiern, wenn unser Team erfolgreich ist und es ebenso unterstützen, wenn es auf dem Feld nicht läuft. Abwechslungsreiche und kreative Anfeuerung ist unser Anspruch. Wir wissen, dass der Sport unberechenbar ist, weshalb wird auf jeweilige Situationen unterschiedlich reagieren. Im Vordergrund steht allerdings immer der respektvolle Umgang miteinander.

Wir verpflichten uns den Werten des Sports: Toleranz, Fairplay, Solidarität und Gleichheit! Diese Werte leben wir vor. Unser Fanclub integriert Fans unterschiedlichster Herkunft, unabhängig von Alter, sozialer Herkunft, religiöser Überzeugung und kultureller Wurzeln. In Not geratenen Menschen bieten wir Unterstützung. Wir fordern und fördern Zivilcourage und sprechen uns konsequent gegen jede Form von Diskriminierung aus. Die Mitglieder der Red Fanatics stehen für die soziale Verantwortung.

Und nicht zuletzt prägt gegenseitiger Respekt das Miteinander auf den Rängen und das Verhältnis zwischen uns Fans und unserer Mannschaft.

Drucken