Bericht Chemnitzer FC - 1.FCK

Chemnitzer FC – 1. FC Kaiserslautern
27.10.2019 – 13 Uhr - Stadion - an der Gellertstraße

Mir ist es noch nie schwerer gefallen einen Einstieg für einen Bericht zu finden wie jetzt gerade…

Die Mannschaft welche da gestern gegen Chemnitz auf dem Platz stand ist eigentlich gar keine Mannschaft... Klar, die Spieler spielen beim selben Verein und haben dasselbe Trikot an aber irgendwie hat man das Gefühl, dass da unten jeder sein eigenes Ding macht und die Mannschaft bzw. der Sieg nicht im Vordergrund steht. Ehrlich gesagt habe ich gar keine wirkliche Lust diesen Bericht hier zu schreiben… Ich kann euch auch gerne erklären warum das so ist…:

Die Probleme fingen ja nicht erst gestern an… Ich denke jeder sieht, dass da Spieler auf m Platz stehen die eigentlich noch nicht mal so schlecht sind. (Zumindest sollte die Qualität der Spieler bzw. der Mannschaft, wenn es irgendwann mal eine wird, locker für einen Mittelfeldplatz in der dritten Liga ausreichen – auch wenn das nicht unser Ziel ist – aber mir geht es gerade um die aktuelle Situation)

Der FCK hat jetzt in den letzten 6 Auswärtsspielen immer 3 oder mehr Gegentore kassiert. Das schlimme an der Sache ist ja aber, dass wir von diesen 6 Auswärtsspielen nur ein einziges gewonnen haben… (Wäre ja nicht schlimm immer 3 Tore zu kassieren wenn man das Spiel am Ende gewinnen würde…)

Wir stehen nach der Niederlage gegen Chemnitz auf Platz 17, demnach also ein direkter Abstiegsplatz. Aber das ist ja nichts Neues mehr.

Diese Mannschaft.. Nein stopp – nicht Mannschaft, sondern Spieler…

Diese Spieler die bei uns Woche für Woche auflaufen haben aus meiner Sicht einfach keine Lust sich richtig reinzuhängen und für einen Sieg zu kämpfen und sind aus meiner Sichtweise auch irgendwie nicht trainierbar. Demnach geht es immer so aus wie es in letzter Zeit war. Und jetzt, wo der Verein merkt oh die Fans werden so langsam grimmig (siehe die letzten Spiele) kommt der Verein mit Lunchpaketen? Alter wtf?! Nicht das ich was gegen Essen oder Trinken umsonst habe aber auch hier geht es mir einfach mal um das Prinzip:

Ein Lunchpaket mit Sponsorengeschenken wo das wissen mit Sponsorengeschenken reingewaschen ist…

Der FCK beschreibt diese Aktion auf der Homepage so:

„LUNCH-PAKETE PACKEN FÜR DIE FANS – DIE MANNSCHAFT SAGT DANKE!“

„Fußballprofis, die Getränke und Essen in hunderte Papiertüten packen – sicher kein alltägliches Bild. Am Betzenberg in Kaiserslautern packte am Donnerstag, 24. Oktober 1019, die komplette Mannschaft an, und zwar für die Fans.“

Ein „DANKE“ für die Fans wäre mal eine Mannschaft zu sehen die kämpft und gewinnen will und auch mal den Sieg holt und nicht direkt nach 14 Minuten 2:0 hinten liegt! Das wäre doch mal ein alltägliches Bild mit dem sich jeder anfreunden kann oder?

Der Vorstand merkt oh, es läuft nicht. (Das ist nicht nur auf das sportliche bezogen)

Was macht unser Vorstand? Er geht einfach. Von heute auf morgen. Die JHV muss verschoben werden, das ganze hin und her schiebt sich wieder mal auf.

Deswegen sage ich den Herrschaften aus tiefstem Herzen: DANKE FÜR NICHTS!

Wir haben einen Investor an der Backe der bei Sachen mitreden will bei denen er normalerweise überhaupt nicht mit drüber bestimmen dürfte!

Und wir Fans reißen uns Saison für Saison den Arsch auf, fahren wie viele tausende Kilometer durch ganze Land, pumpen was weiß ich wie viel Geld in solche Sachen, Opfern zum Teil ein ganzes Wochenende für den Verein und als Dank bekommen wir ein Lunchpaket als Wiedergutmachung für das was auf m Platz so extrem schief läuft?

Sorry FCK, aber: „Nä, das kann es echt nicht sein!“

Mir geht es nicht darum das es „nur“ ein Lunchpaket gab. Der FCK hätte mir bspw. auch 100 € geben können aber dennoch wäre das dann immer noch kein Dank gewesen!

Ein Danke höre oder sehe ich erst, wenn die Mannschaft auf m Platz steht und um die Punkte kämpft und jedem Zeigt: „Laudre unn sunschd nix!“ Im Prinzip also nichts anderes als das was wir Woche für Woche auch machen: Auf den Rängen stehen, den Verein, die Kurve und vor allem die Kultur zu repräsentieren und verdammt nochmal um die Punkte zu kämpfen indem wir euch liebe Mannschaft, jetzt lange genug einen mehr als guten Rückhalt gaben!

 

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE!

Drucken E-Mail

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (42 Antworten).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.