SC Fortuna Köln - 1.FC Kaiserslautern

Samstag, den 02.03.2019 um 14:00 Uhr im Südstadion

SC Fortuna Köln - 1.FC Kaiserslautern - 2:2 (1:2)

 (Bericht von Bohni)

Nachdem unsere Mannschaft gegen Zwickau leider keine 3 Punkte holen konnte, da sie wie bereits bekannt keine "1 Tore Führung" über die Zeit bringen konnte war sie eigentlich schon gezwungen in Köln einen Sieg zu holen und den Kölner den Karneval etwas zu versauen.

Wie es an sich Standard ist geht es wie immer früh am Morgen los. Köln ist nun in der Tat nicht allzu weit entfernt, dennoch rechnen wir mal immer mit etwas Staus Manchmal haben wir halt das Glück.

In Köln angekommen wurden die Busse abgestellt. Köln wurde mit Lautern Aufkleber verschönert und wir mussten uns eine Stunde um die Ohren schlagen da wir etwas früh da waren. Aber lieber zu früh als zu spät. Wir merken uns an der Selle folgendes: Alles für den Verein!

Anschließend ging es geschlossen in Richtung Stadion, die Einlass Kontrolle war rasch überwunden da noch nicht allzu viel los war und der Zaun wurde erobert. Zaunfahne hängen und Material aufbauen sind die Standdarddinge die vor Anpfiff erledigt werden. Auch der Gästeblock wurde mit Aufklebern verschönert.

Zum Spiel selbst kann man mal wieder nicht viel sagen... Ideenlosigkeit, kein Mut und kein Wille. Demnach führte Köln entsprechend früh mit 1:0. Allerdings glich unsere Mannschaft nur 3 Minuten nach der Führung zum 1:1 aus. Was uns zugutekam war der Elfmeter, der für uns in der 27.Minute gepfiffen wurde. Allerdings muss man den auch erstmal reinmachen. Darin ist unsere Mannschaft ja auch nicht die beste. Zuck schoss den Elfmeter und verwandelte mit etwas Glück zur 2.1 Führung. Rund 15 Minuten vor Abpfiff kassierte man sich aber dann natürlich noch das 2:2. Mit diesem Ergebnis mußten wir entsprechend auch die Heimreise antreten.

Nach Abpfiff waren die Emotionen von allem im Gästeblock übergekocht, Das entsprechende Pfeifen und diverse andere Sachen sind logische Konsequenzen daraus, wie man es bereits in Unterhaching erlebt hatte. Aber das sich die Mannschaft dann nicht u uns in die Nähe traut? Weicheier! Mal wieder trifft der Spruch "Eine Fangemeinde voller Leidenschaft, eine Mannschaft ohne Charakter" voll und ganz zu.

Wir haben uns vorhin folgendes gemerkt; Alles für den Verein!

Wir machen so viel für den Verein. Vom früh aufstehen und den Verein auf jeden Weg begleiten bis zum erstklassigen Support... Was gibt uns der Verein zurück? NICHTS! Entsprechend kann man nur froh sein das dieser Bericht doch so ausführlich ist...

Nun muss die Mannschaft allerdings zu Hause am Sonntag gegen Jena zwingend 3 Punkte holen. Aber das sagte man ja bereits vom Spiel Köln. In Köln hätte sie ja eigentlich schon gewinnen müssen, wie gegen Zwickau auch.

 

KEEP ON AND FIGHT FOR RED AND WHITE 

eure Red Fanatics

Drucken