Auswärtsfahrten

Eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt die ist LANG….

….zum Spiel in der ersten Runde es DFB-Pokals nach Lübeck.

 

Am frühen Morgen ging die lange Reise nach Lübeck ab Mannheim los, anfangs merkte man doch noch bei dem ein oder anderen die Müdigkeit (naja bei den meisten ;-) ).

Aber erst mal im ICE, nach dem ein oder anderen Getränk, wurden doch alle schnell munter und auch die Lautstärke stieg und wir hatten immer wieder was zu lachen.

Nach gut 5 Stunden kamen wir in Hamburg an, dort warteten schon unsere Freunde vom 1. FCK Fanclub "Nordic Devils" Hamburg (ist doch immer schön euch wieder zu sehen). Nach ein paar Bier am Bahnhof ging es dann zusammen mit der Regionalbahn weiter nach Lübeck. Es wurde Lied um Lied in der Bahn angestimmt und schon vorab zusammen gefeiert.

Nach dem Marsch vom Bahnhof an das Stadion an der Lohmühle, wurde noch das obligatorische Gruppenfoto gemacht.

Das Spiel selbst, naja sagen wir es so: Pflichtaufgabe erfüllt, jedoch die Stimmung im Block war schon besser……..

So jetzt kam der Teil der Reise der entspannt sein sollte, die RÜCKFAHRT.

Die planmäßige Fahrt von Lübeck nach Lüneburg verlief ohne Probleme, unser Aufenthalt in Lüneburg wurde von manchem zu Essen, von andern zum Zähneputzen verwendet ;-)
Als dann nach einiger Zeit unser Zug auf der Anzeigetafel stand, waren alle froh das es bald weiter ging, doch plötzlich stand auf der Anzeige nur noch „bis Frankfurt“ was war geschehen ??

Der Zug war da, der Zugbegleiter wusste erst mal von nichts und so fuhren wir mal mit, bis dann die Bestätigung kam, Frankfurt ist Endstation.

Erst kurz vor Frankfurt bekamen wir dann die Infos wie es für uns weiter nach Mannheim gehen sollte, wir sollen umsteigen in einen Zug der ÖBB, da unserer nicht weiter nach Mannheim fahren kann, da zwischen Karlsruhe und Offenburg Gleise unterspült sein sollen, WIE KANN DAS DANN DIE ÖBB FAHREN ??

Nun gut, erst mal wieder Aufenthalt (diesmal unfreiwillig) und dass in Frankfurt.

Nach gut 1,5 Std ging es dann mit der ÖBB weiter nach Mannheim, endlich in Mannheim (hab ich jetzt nicht geschrieben)